Gesamtschule Rosenhöhe Bielefeld

Alt

Die Gesamtschule Rosenhöhe ist eine inklusive vierzügige Schule, in jedem Jahrgang gibt es also vier Parallelklassen. In jeder Klasse sind durchschnittlich 27 Schülerinnen und Schüler.

In der Sekundarstufe I sind die vier Klassen eines Jahrgangs organisatorisch und räumlich zu einem Jahrgangsteam zusammengefasst. Jede Klasse hat eine Tutorin und einen Tutor (KlassenlehrerInnen), die sich um die besonderen Belange dieser Klassen kümmern. Die TutorInnen eines Jahrgangsteams unterrichten möglichst mit der Mehrzahl ihrer Stunden in den Klassen ihres Jahrgangs.

In den Klassen sitzen und arbeiten die Schülerinnen und Schüler meist in Tischgruppen, gemischt nach Geschlecht, Leistungsfähigkeit, Nationalität, Religionszugehörigkeit etc..

Die Gesamtschule Rosenhöhe ist eine Schule in der alle Schülerinnen und Schüler willkommen sind und mit ihrer Individualität angenommen werden. Sie versteht sich als Schule, die für die Inklusion und Förderung aller Schülerinnen und Schüler mit den unterschiedlichsten Lernvoraussetzungen und für Chancengleichheit eintritt.

Gesamtschule Rosenhöhe - Lernräume bewegen uns
Gesamtschule Rosenhöhe - Lernräume bewegen uns
Allgemeines zur Bildungseinrichtung:

•    Name: Gesamtschule Rosenhöhe Bielefeld
•    Name und Art der Träger*innenschaft
•    Schulart: Sekundaria I+II
•    Anzahl der geführten Klassen: 36
•    Schüler*innenzahlen: ca. 900
•    Lehrer*innenzahlen
•    Sonstiges Personal Art und Anzahl

Art der Träger*innenschaft: öffentlich
Größe der Bildungseinrichtung (nach Anzahl der Lernenden): Groß (mehr als 800 Lernende)
Pädagogisches Konzept: PDF Icon Pädagogisches Konzept Rede.pdf
Pädagogisch-Organisatorische Ausrichtung: Ganztag verschränkt/gebunden
Zeiteinheitenteilung: 60'-Stunden
Inklusion: JA
Art des Gebäudes: Umbau Zubau
Kennzahlen Flächen:
Adresse:

An der Rosenhöhe 11, 33647 Bielefeld, Deutschland